Love Steaks

Clemens tritt eine neue Stelle als Masseur in einem Luxushotel an. Er ist schüchtern und sensibel und arbeitet gerne mit den Energien seiner Gäste. Die Damen, die er massiert, verfallen seinen Händen und machen ihm Avancen, mit denen er nicht umgehen kann. Auf die harte Tour versucht es Lara aus der Küche. Sie schüttelt Clemens durch und lockt ihn aus der Reserve. Sie ist das Messer, er der Löffel. Schaf und Wolf, Gegensätze ziehen sich an. Sie versucht ihn von seiner Angst zu befreien, er sie von ihrer Sucht. Clemens findet Lara am Strand, trägt sie nach Hause und wäscht ihr die Kotze aus dem Gesicht. Sie zünden Boote an, schwimmen nachts im Hotelpool und trinken Kaffee im Wäschewagen, damit der Fuchs sie nicht findet. Clemens spielt Gitarre und Lara tanzt dazu, obwohl sie’s nicht kann. Ein ungleiches Paar verliebt sich. Dreckig, blutig, groß und echt.

Filmemacher: Jakob Lass

Der Film wurde ohne Nachsynchronisation und mit improvisierten Dialogen im Hotel Kurhaus Ahrenshoop an der Ostsee gedreht. Außer den beiden Hauptdarstellern und Ev-Kathrin Weiß sind alle Mitwirkenden Mitarbeiter des Hotels. Ähnlich wie bei dem Konzept Dogma 95 wurde unter dem Begriff FOGMA ein Regelwerk zur Realisierung des Filmes erstellt: So sei ein Zusammenhalt der Filmschaffenden gefordert und antihierarchisch dürfen sich alle Beteiligten mit Ideen einbringen. Der Film wurde ohne Fördergelder beim Studium des Regisseurs an der HFF Potsdam zusammen mit der Münchner Filmproduktion Mamoko Entertainment realisiert. (Wikipedia)

UnsereFilme ist ein Projekt von Dennis Albrecht und wird unterstützt von Netfall und Dirk Rosenlöcher.